Startseite » Inhalt » Besoldungsrecht des Bundes und der Länder » Zweite Besoldungs-Übergangsverordnung § 11 Einmalzahlungen in den Jahren 2003 und 2004
  • Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Zweite Besoldungs-Übergangsverordnung § 11 Einmalzahlungen in den Jahren 2003 und 2004

Die Vorschrift ist mit Wirkung vom 1. April 2003 durch Art. 12 Nr. 2 des Bundesbesoldungs- und versorgungsanpassungsgesetzes 2003/2004 (BBVAnpG 2003/2004) vom 10. September 2003 (BGBl. I S. 1798, 1803) in die 2. BesÜV aufgenommen worden. § 11 sieht für die vom Anwendungsbereich der 2. BesÜV erfassten Besoldungsempfänger vor, dass § 85 BBesG entsprechend mit der Maßgabe gilt, dass für die im Jahre 2003 gewährte Einmalzahlung der Bemessungssatz nach § 2 Abs. 1 in der bis zum 31. Dezember 2002 geltenden Fassung als Grundlage heranzuziehen ist. Damit werden die tariflich vereinbarten Einmalzahlungen für die Jahre 2003 und 2004 in den Geltungsbereich der 2. BesÜV einbezogen.

Zitierfähig mit Smartlink: https://www.gkoeddigital.de/gkoed_03_k_0073_a_011

Ihr Zugang zur Datenbank "Gesamtkommentar ÷ffentliches Dienstrecht"
  • Sie sind bereits Kunde der Datenbank "Gesamtkommentar ÷ffentliches Dienstrecht" dann melden Sie sich bitte im Kundenlogin an.
  • Möchten auch Sie Kunde der Datenbank "Gesamtkommentar ÷ffentliches Dienstrecht" werden, dann bestellen Sie Ihren Zugang noch heute.
Dieses Dokument einzeln kaufen
  • schnell informieren: downloaden und lesen
  • auf Wissen vertrauen: geprüfte Fachinformation als PDF
  • bequem zahlen: Zahlung gegen Rechnung, durch Bankeinzug oder per Kreditkarte
€ 5,56 *) PDF | 1 Seite

*) inkl. gesetzlicher MwSt.
Infodienst

Stets auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Infodienst!

Ihre E-Mail-Adresse: