Startseite » Inhalt » Personalvertretungsrecht des Bundes und der Länder » Anhang zu §1 – Beteiligungsrechtliche Auswirkungen von Privatisierungen
  • Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Anhang zu §1 – Beteiligungsrechtliche Auswirkungen von Privatisierungen

Ausgehend vom Regierungswechsel 1982 wurden auch im Bereich der Bundesverwaltung umfangreiche Überlegungen angestellt, ob und welche Bereiche der Verwaltung einer echten oder zumindest formalen Privatisierung zugänglich seien. Ordnungspolitisch wurde diese Debatte geführt unter dem Schlagwort einer Ausrichtung der staatlichen Tätigkeit auf (hoheitliche) Kernaufgaben sowie einer behaupteten höheren Effizienz und Flexibilität der Erbringung von Leistungen der Daseinsvorsorge in privater Rechtsform. Hinzu kam als wichtiger finanzpolitischer Treibsatz das Bemühen, durch Privatisierungserlöse aus Börsengängen bislang staatlicher Einrichtungen die zunehmende Verschuldung des Bundes auf der Einnahmeseite zu begrenzen, um so auch schmerzhaftere Spardebatten über Einschränkungen auf der Ausgabenseite wenigstens auf Zeit verschieben zu können.

Zitierfähig mit Smartlink: https://www.gkoeddigital.de/gkoed_05_k_0001_an

Ihr Zugang zur Datenbank "Gesamtkommentar Öffentliches Dienstrecht"
  • Sie sind bereits Kunde der Datenbank "Gesamtkommentar Öffentliches Dienstrecht" dann melden Sie sich bitte im Kundenlogin an.
  • Möchten auch Sie Kunde der Datenbank "Gesamtkommentar Öffentliches Dienstrecht" werden, dann bestellen Sie Ihren Zugang noch heute.
Dieses Dokument einzeln kaufen
  • schnell informieren: downloaden und lesen
  • auf Wissen vertrauen: geprüfte Fachinformation als PDF
  • bequem zahlen: Zahlung gegen Rechnung, durch Bankeinzug oder per Kreditkarte
€ 28,98 *) PDF | 50 Seiten

*) Inkl. gesetzlicher MwSt. von 19%
Infodienst

Stets auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Infodienst!

Ihre E-Mail-Adresse: